Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Langlauf National Viola Bauer macht Schluss

Skilangläuferin Viola Bauer hat ihre Karriere nach dem Weltcup-Finale in Falun beendet. Zur sportlichen Ausbeute der 30-Jährigen gehört eine olympische Gold- , Silber- und Bronzemedaille.

Beim Weltcup-Finale im schwedischen Falun hat Skilangläuferin Viola Bauer ihren Rücktritt erklärt. Die 30-jährige Oberwiesenthalerin lief ihr letztes Rennen mit der deutschen Staffel in Knickerbocker-Hosen.

Die Sportsoldatin hatte mit Staffel-Silber in Sapporo ihren WM-Medaillensatz komplettiert. Auch bei Olympischen Spielen gewann sie Gold, Silber und Bronze. Mit Platz drei in Lahti hatte Bauer zuletzt den ersten Einzel-Podestplatz im Weltcup geschafft. Sie will nun zu ihrem Freund Lefteris Fafalis nach Griechenland ziehen.

"Ich werde alle sehr vermissen, aber das ist der richtige Moment zum Aufhören", erklärte Bauer: "Es war schön, in diesem Dress von 1980 zu laufen. Allerdings könnte die Passform etwas angeglichen werden."

© SID

Startseite