Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Larfaoui bleibt an der Spitze der Fina

Auf dem Kongress des Internationalen Schwimm-Verbandes (Fina) wurde Mustapha Larfaoui zum vierten Mal als Präsident bestätigt. Der Algerier kam 1988 ins Amt und wird bis 2009 an der Fina-Spitze bleiben.

Mit der Arbeit von Mustapha Larfaoui ist man beim Internationalen Schwimm-Verband (Fina) nach wie vor sehr zufrieden. Der Algerier ist in Montreal bereits zum vierten Mal als Präsident bestätigt worden. Das ist das Ergebnis des Fina-Kongresses im Rahmen der Weltmeisterschaften in Kanada. Larfaoui wird der Fina damit bis 2009 weiter an der Spitze vorstehen. Er ist seit 1988 im Amt.

Die Präsidentin des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), Christa Thiel, wurde in Disziplinar-Ausschuss der Fina gewählt. Harm Beyer wird künftig im Doping-Ausschuss vertreten sein.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%