Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Leichtathletik International Kleinert stößt in Tel Aviv auf Platz drei

Eine Woche nach der Silbermedaille bei der Hallen-WM musste sich Kugelstoßerin Nadine Kleinert beim Winterwurf-Europacup in Tel Aviv mit Rang drei zufrieden geben. Die Magdeburgerin kam auf mäßige 18,30m.

Mit mäßigen 18,30m ist die Kugelstoß-Olympiazweite Nadine Kleinert aus Magdeburg beim Winterwurf-Europacup in Tel Aviv, der ersten Veranstaltung des Europäischen Leichtathletik-Verbandes (EAA) im Mitgliedsland Israel, auf dem dritten Platz gelandet. Die Magdeburgerin, eine Woche zuvor Zweite bei der Hallen-WM in Moskau, musste sich Weißrusslands Hallen-Weltmeisterin Natalja Choroneko (19,18) und der russischen WM-Zweiten Olga Ryabinkina (18,55) geschlagen geben.

34 Zentimeter zu Rang drei fehlten dem WM-Dritten Michael Möllenbeck (Wattenscheid) mit 62,21m im Diskuswerfen, das der Pole Piotr Malachowski mit 65,01m gewann. Nur Zwölfter wurde U23-Europameister Robert Harting. Platz neun mit dem Speer belegte Manuel Nau (ebenfalls Berlin) mit 73,58m.

© SID

Startseite
Serviceangebote