Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Leichtathletik National Oeser geht fremd - Weitsprung statt Siebenkampf

Siebenkämpferin Jennifer Oeser will sich in der Winter-Saison gezielt im Weitsprung versuchen. "Wenn es gut läuft, gehe ich bei ein paar Events an den Start", so die 26-Jährige.
Geht dem Siebenkampf fremd: Jennifer Oeser. Foto: SID Images/AFP/Jean-Philippe Marcou Quelle: SID

Geht dem Siebenkampf fremd: Jennifer Oeser. Foto: SID Images/AFP/Jean-Philippe Marcou

(Foto: SID)

Siebenkämpferin Jennifer Oeser will sich in der Winter-Saison besonders auf den Weitsprung konzentrieren und plant sogar Einzelstarts in dieser Disziplin. "Wenn es gut läuft, gehe ich bei ein paar Events an den Start, um die deutsche Weitsprung-Konkurrenz ein wenig zu ärgern", sagte Oeser dem SID. In der deutschen Bestenliste des Jahres 2010 steht die 26-Jährige aus Leverkusen mit 6,68m nur zwei Zentimeter hinter Bianca Kappler (6,70m).

Nach EM-Bronze in Barcelona hat die Polizeiobermeisterin ein Praktikum bei der Bundespolizei am Flughafen Köln/Bonn absolviert, derzeit entspannt Jennifer Oeser in der Sonne Portugals beim Champion des Jahres, Mitte Oktober steigt sie wieder ins Training ein. Einen Start bei der Hallen-EM in Paris (4. bis 6. März 2011) hat die Siebenkämpferin nicht geplant. "Ich habe den Höhepunkt der Winter-Saison noch nie mitgemacht wegen der frühen Qualifikation für die Freiluft-Highlights, und es gibt keinen Grund, dies zu ändern", so Oeser.

Großes Fernziel ist eine Medaille bei den Olympischen Spielen 2012 in London: "Eine EM-Medaille habe ich, eine WM-Medaille habe ich, und jetzt tue ich alles für die Olympia-Medaille." Die Silbermedaille der WM 2009 aus Berlin hat Jennifer Oeser derzeit allerdings nicht in ihrem Besitz. Die Leverkusenerin sagte, sie habe die Medaille Anfang August an das Organisationskomitee nach Berlin geschickt, weil sie gerostet war. Und bislang sei die Medaille noch nicht zurückgekommen.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite