Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Moderner Fünfkampf EM Walther verpasst Medaille knapp

Bei der Heim-EM in Leipzig hat der ehemalige Fünfkampf-Weltmeister Eric Walther eine Medaille knapp verpasst. Der 34-Jährige musste sich mit dem undankbaren vierten Platz begnügen.
Eric Walther verpasste eine Medaille knapp. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Eric Walther verpasste eine Medaille knapp. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Der ehemalige Fünfkampf-Weltmeister Eric Walther hat bei der Heim-EM in Leipzig die anvisierte Medaille knapp verpasst. Der 34-Jährige musste sich nach dem abschließenden Combined Event, bei dem die Disziplinen Laufen und Schießen ähnlich wie beim Biathlon kombiniert werden, mit dem undankbaren vierten Platz begnügen. Sein Berliner Vereinskollege Sebastian Dietz wurde 23. EM-Gold holte der Tscheche Ondrej Polivka vor Weltmeister Ilja Frolow (Russland) und Adam Marosi (Polen).

"Klar ist es schade, dass ich so knapp am Podest vorbei gelaufen bin, aber der Wettkampf war gut, deshalb bin ich sehr zufrieden", sagte Walther. In der Teamwertung landete das deutsche Trio Lehmann nur auf dem achten Platz. Es gewann Litauen vor Tschechien und Weißrussland.

Bereits am Samstag hatte Olympiasiegerin Lena Schöneborn ein Debakel erlebt. Die 23 Jahre alte Bonnerin kam im Finale der Frauen nach einem miserablen Reiten mit einem spektakulären Sturz nur auf den 30. Platz. Eva Trautmann (Darmstadt) wurde als beste Deutsche 16., Janine Kohlmann landete auf dem 25. Rang. Die EM-Titel sicherten sich im Einzel die französische Weltmeisterin Amelie Caze und im Teamwettbewerb Großbritannien. Hier belegte das deutsche Trio nur Platz sieben.

© SID

Startseite
Serviceangebote