Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nordische Kombination Weltcup Ackermann geht als Zweitplatzierter in die Loipe

Weltmeister Ronny Ackermann (Dermbach) geht beim Weltcup der Kombinierer in Val di Fiemme/Italien als Zweiter des Springens mit 22 Sekunden Rückstand auf den Österreicher David Zauner in den 15-km-Langlauf.

Ronny Ackermann (Dermbach) hat sich beim Weltcup der Kombinierer in Val di Fiemme/Italien als Zweiter des Springens eine gute Ausgangsposition erarbeitet. Der Weltmeister geht mit 22 Sekunden Rückstand auf den Österreicher David Zauner in den 15-km-Langlauf, der um 13.00 Uhr startet. Weltcup-Spritzenreiter Ackermann kam in Predazzo auf 129 und 124,5 Meter, Zauner landete im strömenden Regen bei 131,5 und 126,5 Metern. Wilhelm Denifl (Österreich/0:26 Minuten zurück) ist bei Halbzeit Dritter, Matthias Menz (Oberhof/0:45) Fünfter.

Menz musste zunächst wegen eines möglicherweise zu weiten Sprunganzuges die Disqualifikation fürchten, eine Nachmessung brachte aber Entwarnung. Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) fehlte wegen eines leichten Infektes.

© SID

Startseite
Serviceangebote