Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nordische Kombination Weltcup Kircheisen in der Loipe Dritter - Springen vertagt

Beim Weltcup-Finale der Nordischen Kombinierer im japanischen Sapporo liegt Björn Kircheisen nach dem Langlauf über zehn Kilometer auf Rang drei. Das Springen wurde wegen widriger Verhältnisse abgebrochen.

Nach dem Langlauf über zehn Kilometer liegt Björn Kircheisen beim Weltcup-Finale der Nordischen Kombinierer im japanischen Sapporo auf dem dritten Rang. Das Springen wurde wegen schwieriger Windverhältnisse zunächst im ersten Durchgang vor den letzten drei Springern unterbrochen, musste dann für Samstag ganz abgesagt und für Sonntag (ab 2.30 Uhr MEZ) neu angesetzt werden.

Außerdem soll nun am Abschlusstag ein Sprint-Wettbewerb mit nur einem Sprunglauf (ab 1.00 Uhr MEZ) sowie einem 7,5-km-Rennen durchgeführt werden. Ursprünglich war ein Einzelwettbewerb mit zwei Sprungläufen und einem 15-km-Langlauf vorgesehen.

Der 22-jährige Kircheisen (Johanngeorgenstadt) verlor in der Loipe gegenüber Spitzenreiter Felix Gottwald aus Österreich 12,9 Sekunden oder umgerechnet 3,3 Punkte im Springen. Zweiter war bei Halbzeit Weltcup-Gewinner Hannu Manninen aus Finnland (5,0 Sekunden zurück/1,3 Punkte).

Sebastian Haseney (Zella-Mehlis) ist Sechster, Olympiasieger Georg Hettich (Schonach) liegt nur auf Rang 31. Doppel-Weltmeister Ronny Ackermann (Dermbach) hatte die Saison bereits vorzeitig beendet.

© SID

Startseite
Serviceangebote