Olympiateilnehmerin kommt von den Jungferninseln „Rodel-Oma“ Abernathy zum sechsten Mal bei Olympia am Start

Routinier Georg Hackl muss sich für den letzten großen Höhepunkt seiner erfolgreichen Karriere noch qualifizieren, „Rodel-Oma“ Anne Abernathy hat dagegen das Ticket für ihre sechsten Olympischen Winterspiele bereits fest gebucht.
Dabei sein ist alles. Foto: dpa

Dabei sein ist alles. Foto: dpa

HB MÜNCHEN. Routinier Georg Hackl muss sich für den letzten großen Höhepunkt seiner erfolgreichen Karriere noch qualifizieren, "Rodel-Oma" Anne Abernathy hat dagegen das Ticket für ihre sechsten Olympischen Winterspiele bereits fest gebucht. Die 52-Jährige von den Jungferninseln wird auch bei den olympischen Wettbewerben auf der Kunsteisbahn von Cesana an den Start gehen, teilte der Rodel- Weltverband (FIL) am Dienstag mit.

Im Alter von 29 Jahren hatte Abernathy mit dem Rodelsport begonnen und nahm fortan - wie der dreimalige Olympiasieger Hackl - seit 1988 im kanadischen Calgary an allen Winterspielen teil. Zuletzt kam die Exotin des Eiskanals bei Olympia 2002 in Salt Lake City auf den 26. Platz.

In der laufenden Weltcup-Saison scheiterte Abernathy stets in der Qualifikation. Bei der Olympia-Generalprobe im November errang sie Platz 26 von 28 Teilnehmerinnen - ihr Rückstand auf die Qualifikationssiegerin Courtney Zablocki (USA) betrug mehr als vier Sekunden. Besser lief es zuletzt in Lake Placid: Dort wurde sie in der Qualifikation 19., knapp zwei Sekunden hinter Samantha Retrosi (USA). Immerhin konnte Abernathy dabei Konkurrentinnen wie Michelle Despain (Argentinien) oder Hannah Campbell-Pegg (Australien) hinter sich lassen.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%