Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Radsport Doping Ex-T-Mobile-Profi Sevilla vorübergehend gesperrt

Der Ex-T-Mobile-Profi Oscar Sevilla wurde nach positiver A-Probe vom Radsport-Weltverband UCI vorübergehend gesperrt. Im Urin des Spaniers wurde ein Plasmaexpander nachgewiesen.
Ex-T-Mobile-Profi Oscar Sevilla wurde vorübergehend vom UCI gesperrt. Foto: SID Images/pixathlon Quelle: SID

Ex-T-Mobile-Profi Oscar Sevilla wurde vorübergehend vom UCI gesperrt. Foto: SID Images/pixathlon

(Foto: SID)

Der frühere T-Mobile-Profi Oscar Sevilla ist nach einer positiven Dopingprobe vom Radsport-Weltverband UCI vorübergehend gesperrt worden. Dem Spanier war in einer Urinprobe bei der Vuelta a Colombia am 15. August ein Plasmaexpander nachgewiesen worden. Ob Sevilla die B-Probe beantragen wird, ist noch nicht bekannt.

Der 33-Jährige, der 2005/06 für T-Mobile fuhr und seit 2008 beim amerikanischen Rennstall Rock Racing unter Vertrag steht, hatte bei der Rundfahrt Siege bei einer Einzeletappe und dem Mannschaftszeitfahren eingefahren.

Zudem hat der spanische Verband Rfec auf Anraten der UCI den Fahrer Eladio Jimenez Sanchez für zwei Jahre gesperrt und mit einer Geldstrafe von 8 400 Euro belegt.

© SID

Startseite
Serviceangebote