Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Radsport Giro d'Italia Team High Road will beim Giro d'Italia angreifen

Beim Giro d'Italia will das T-Mobile-Nachfolgeteam High Road vorne mitmischen. Zeitfahr-Weltmeister Michael Rogers und Sprint-Ass Mark Cavendish sollen zum Erfolg beitragen.

Beim ersten Wettstreit direkt vorne mitmischen will der Rennstall High Road beim Giro d'Italia vom 10. Mai bis 1. Juni. Zum erfolgreichen Debüt des T-Mobile-Nachfolgeteams beitragen sollen laut Sportdirektor Rolf Aldag neben Tour-Etappensieger Linus Gerdemann auch der frühere Zeitfahr-Weltmeister Michael Rogers und Sprint-Ass Mark Cavendish. Lediglich der letztjährige Tour-Siebte Kim Kirchen schont sich für die Frankreich-Rundfahrt im Juli.

"Wir wissen zwar, dass es unrealistisch ist, die Tour und den Giro zu gewinnen, aber wir wollen eine starke Rolle spielen. Michael und Linus werden auch die Tour fahren", sagte Aldag dem englischen Fachmagazin Cycling Weekly: "Die letzte Giro-Woche ist sehr hart, so dass wir schauen müssen, ob die beiden weiter fahren oder sich für die Tour schonen."

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite