Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Radsport International Petacchis Tour-Hoffnungen endgültigt geplatzt

Alles Hoffen war vergebens: Alessandro Petacchi wird nicht bei der diesjährigen Tour de France starten können. Der Fahrer des Team Milram wird nach seiner Knie-Fraktur nicht mehr rechtzeitg fit werden.

Nun sind alle Hoffnungen von Alessandro Petacchi auf eine diesjährige Teilnahme bei der Tour de France geplatzt. Der italienische Sprintstar muss einen Start bei der "Großen Schleife" vom 1. bis 23. Juli endgültig abschreiben. Er dürfe das linke Knie erst in fünf Wochen wieder belasten, teilte der 32-Jährige auf der Homepage seines Teams Milram mit. Damit blieben ihm noch nicht einmal zwei Wochen Zeit für - auch nur leichtes - Aufbautraining.

Somit kann Erik Zabel nicht mehr auf die Unterstützung Petacchis bei der Jagd nach dem Grünen Trikot zählen. Dieser war am Montag beim Giro gestürzt und am Mittwoch in Pisa operiert worden. "Der Eingriff war kompliziert, verlief aber erfolgreich", hieß es bei Milram. Das Knie müsse aber drei Wochen lang ruhig gestellt werden, bevor mit Reha-Maßnahmen begonnen werden könne.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite