Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Radsport International Zabel belegt beim Giro di Lucca Platz drei

Rad-Sprinter Erik Zabel musste sich beim Eintagesrennen Giro di Lucca seinem italienischen Teamkollegen Alessandro Petacci und dessen Landsmann Claudio Corioni geschlagen geben. Der 35-Jährige belegte den dritten Platz.

Auch beim Eintagesrennen Giro di Lucca konnte Erik Zabel nicht für den ersten Sieg im Trikot seines neuen Arbeitgebers Milram sorgen. Der 35 Jahre alte Rad-Sprinter fuhr in der Toskana auf den dritten Platz. Den Sieg holte sich Zabels Teamkollege Alessandro Petacchi, der der Konkurrenz im Sprint keine Chance ließ. Platz zwei belegte der Italiener Claudio Corioni.

© SID

Startseite
Serviceangebote