Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Radsport International Zabel sprintet auf Platz vier

Bei der 70. Auflage des belgischen Halb-Klassikers Gent-Wevelgem hat Sprinter Erik Zabel den vierten Platz belegt. Den Sieg trug der Spanier Oscar Freire davon.

Als erster Spanier hat der dreimalige Straßenrad-Weltmeister Oscar Freire den belgischen Halbklassiker Gent-Wevelgem gewonnen. Der Top-Favorit setzte sich nach 209km und 5:01:35 Stunden im Massensprint vor dem Schweizer Aurelien Clerc (Bouygues) und Wouter Weylandt (Belgien/Quickstep) durch. Bester Deutscher der 70. Auflage des Rennens war Milram-Sprinter Erik Zabel (Unna) als Vierter.

Bisher haben erst zwei deutsche Fahrer das Rennen in der Provinz Flandern gewonnen. Vorjahressieger Marcus Burghardt (Auenstein/High Road) fehlte wegen einer Knieoperation, der Münchener Andreas Klier (High Road), Sieger von 2003, spielte diesmal keine Rolle.

© SID

Startseite
Serviceangebote