Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Radsport Rundfahrt Massensturz verhindert Baumann-Sieg in Polen

T-Mobile Fahrer Eric Baumann hat zum Auftakt der Polen-Rundfahrt knapp den Tagessieg verpasst. 1,5km vor dem Ziel wurde dem Sprinter ein Massensturz zum Verhängnis. Sieger wurde der Niederländer Max van Heeswijk.

Der Auftakt der Polen-Rundfahrt verlief für Sprinter Eric Baumann alles andere als erfolgreich. Ausgerechnet 1,5km vor dem Ziel war der T-Mobile-Fahrer in einen Massensturz verwickelt und musste hilflos mitansehen, wie der Niederländer Max van Heeswijk die Gunst der Stunde nutzte und sich den Tagessieg sicherte. Gleich mehrere Fahrer kamen auf dem verwinkelten Stadtkurs in Allenstein zu Fall.

Van Heeswijk verwies den Italiener Fabrizio Guidi und Wouter Weylandt aus Belgien auf die Plätze und übernahm damit auch das Gelbe Trikot des Gesamtersten. Die deutschen Akteure, darunter auch Jens Voigt (Berlin), konnten sich noch nicht in Szene setzen. Das zweite Teilstück führt am Dienstag über 122,6km von Ostrada nach Elblag.

© SID

Startseite
Serviceangebote