Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Radsport Rundfahrt Petacchi hat schon wieder die Nase vorn

In bestechender Frühform präsentiert sich Sprinter Alessandro Petacchi vom deutsch-italienischen Profi-Radrennstall Milram. Der Teamgefährte von Erik Zabel gewann die 2. Etappe der Valencia-Rundfahrt.

Erneut hat Sprintstar Alessandro Petacchi seine ausgezeichnete Frühform unter Beweis gestellt und bereits den fünften Saisonsieg für den deutsch-italienischen Milram-Radrennstall geholt. Der Italiener gewann in Spanien die zweite Etappe der 65. Valencia-Rundfahrt nach 148,2km mit Start und Ziel in Calpe vor dem Spanier Vicente Reynes (Epargne) und Lampre-Profi Davide Bennati (Italien), der am Dienstag zum Auftakt vor Petacchi triumphiert hatte.

Ebenfalls zeitgleich mit seinem siegreichen Teamkollegen kam Vizeweltmeister Erik Zabel ins Ziel. Der Altmeister aus Unna bestreitet erstmals in diesem Jahr gemeinsam mit Petacchi eine Fernfahrt. Petacchi, der in diesem Jahr auch schon fünf zweite Plätze auf dem Konto hat, ist in der Region Valencia auf dem besten Weg zu seinem zweiten Gesamtsieg nach dem Triumph am vergangenen Sonntag bei der Algarve-Rundfahrt in Portugal.

Der 33-Jährige führt das Gesamtklassement mit zwei Sekunden Vorsprung vor Bennati an. Zabel liegt 15 Sekunden zurück auf Platz 16. Das dritte Teilstück findet am Donnerstag über 151,8km auf dem Rundkurs um Villarreal statt. Das Rennen endet am Samstag in Valencia.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite