Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Radsport Vuelta Milram-Fahrer Sentjens positiv auf Epo getestet

Roy Sentjens ist nach der 11. Etappe der Spanien-Rundfahrt vorläufig gesperrt worden. Die im August entnommene A-Probe des Belgiers enthielt Spuren des Blutdopingmittels Epo.
Positive A-Probe: Roy Sentjens. Foto: SID Images/AFP/ Quelle: SID

Positive A-Probe: Roy Sentjens. Foto: SID Images/AFP/

(Foto: SID)

Der belgische Profi Roy Sentjens vom deutschen Radrennstall Milram ist vom Radsport Weltverband UCI nach der 11. Etappe der Spanien-Rundfahrt vorläufig gesperrt worden. Die A-Probe des 29-Jährigen, der am 16. August in einer Wettkampfpause getestet worden war, enthielt Spuren des Blutdopingmittels Epo. Der Fall geht jetzt vor den Belgischen Radsport-Verband (Rlvb). Zudem hat Sentjens das Recht auf Öffnung einer B-Probe. Solange bleibt der Radprofi in jedem Fall gesperrt. Bei der Vuelta belegte der Belgier bisher den 49. Platz in der Gesamtwertung.

© SID

Startseite
Serviceangebote