Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Radsport WM Cancellara startet bei Rad-WM

Fabian Cancellara wird bei der Rad-WM (29. September bis 3. Oktober) in Gaelong starten. Anschließend werde er sich nach einem neuen Team umschauen, bestätigte der Schweizer.
Trotz der Trennung vom Saxo-Bank-Team wird Fabian Cancellara bei der Rad-WM starten. Foto: SID Images/AFP/Francois LO Presti Quelle: SID

Trotz der Trennung vom Saxo-Bank-Team wird Fabian Cancellara bei der Rad-WM starten. Foto: SID Images/AFP/Francois LO Presti

(Foto: SID)

Ungeachtet seiner ungeklärten sportlichen Zukunft wird Zeitfahr-Weltmeister Fabian Cancellara an der Rad-WM vom 29. September bis 3. Oktober im australischen Geelong teilnehmen. Dies kündigte der Schweizer am Mittwoch auf seiner Homepage an. Dort heißt es: "Fabian Cancellara bestätigt, dass er bei der Weltmeisterschaft starten wird. Nach der WM wird er sich nach einem neuen Team umschauen."

Vermutet wird, dass Fabian Cancellara nach seiner vorzeitigen Trennung vom Saxo-Bank-Team des Dänen Bjarne Riis zur neuen Mannschaft des Tour-Zweiten Andy Schleck wechselt. Wie die Zeitung Luxemburger Wort berichtete, soll sich der 29-Jährige der bisher unter dem Namen Luxembourg Cycling Project registrierten Mannschaft angeschlossen haben.

Cancellara in bester Gesellschaft

Cancellara, aktueller Roubaix- und Flandern-Sieger, wäre der dritte Fahrer nach Andy und Frank Schleck, der von Saxo Bank nach Luxemburg wechselt. Allerdings sollen sich auch der Australier Stuart O'Grady, der Berliner Jens Voigt und Dominic Klemme aus Bielefeld dem Projekt angeschlossen haben. Gleiches gilt für die Milram-Fahrer Linus Gerdemann (Münster) und Fabian Wegmann (Freiburg).

Cancellara hatte Riis mit seinem Ausstieg bei der Spanien-Rundfahrt verärgert. Zuvor hatte Riis bereits O'Grady und Andy Schleck nach einer Kneipentour während der Rundfahrt aus dem Team geworfen.

© SID

Startseite