Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rennstall Toyota nutzt Raumfahrt-Know-how

Der in Köln-Marsdorf beheimatete Formel-1-Rennstall Toyota arbeitet mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zusammen. Wie das Team bekannt gab, unterstützt die Raumfahrt-Agentur das Team in der Arbeit am T105.
Toyota-Power Quelle: dpa

Ralf Schumacher rast mit seinem Toyota über die Piste.

(Foto: dpa)

dpa NüRBURGRING. Der in Köln-Marsdorf beheimatete Formel-1-Rennstall Toyota arbeitet mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zusammen. Wie das Team bekannt gab, unterstützt die Raumfahrt-Agentur das Team in der Arbeit am T105.

So werden in den DLR-Labors einige Komponenten des Toyota-Rennwagens getestet, mit dem Ralf Schumacher (Kerpen) und Jarno Trulli (Italien) beim Großen Preis von Europa auf dem Nürburgring an den Start gehen werden.

Startseite
Serviceangebote