Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rodeln EM Möller holt EM-Bronze bei Zöggeler-Triumph

Weltmeister David Möller hat sich bei der Rodel-EM in Cesana die Bronzemedaille gesichert. An seinem 26. Geburtstag war der Thüringer gegen den siegreichen Italiener Armin Zöggeler chancenlos.

Die Rodel-EM in Cesana endete für Weltmeister David Möller (Schalkau) lediglich mit einer Bronzemedaille. An seinem 26. Geburtstag war der Thüringer 0,403 Sekunden langsamer als der siegreiche Italiener Armin Zöggeler. Silber holte auf der Olympiabahn Titelverteidiger Albert Demtschenko aus Russland mit 0,341 Sekunden Abstand. Für den zweimaligen Olympiasieger Zöggeler war es die zweite EM-Krone nach 2004. Junioren-Weltmeister Felix Loch (Berchtesgaden) belegte Rang sechs.

"Bronze war mein Minimalziel", sagte Möller: "Ich wollte mir selbst ein Geschenk machen - mehr als Silber wäre aber bei Zöggelers souveräner Vorstellung nicht drin gewesen. Bei der WM will ich den Spieß umdrehen."

Die 19-jährige Natalie Geisenberger (Miesbach) holte am Samstag die einzige deutsche Goldmedaille in den drei olympischen Disziplinen.

© SID

Startseite