Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rodeln National Georg Hackl zieht sich schwere Knieverletzung zu

Der dreimalige Rodel-Olympiasieger Georg Hackl hat sich eine schwere Verletzung zugezogen. Bei einem Skiunfall hat sich Hackl mehrere Bänder im rechten Knie gerissen. Zudem brach er sich den Schienbeinkopf.

Georg Hackl hat sich bei einem Skiunfall eine schwere Verletzungen am rechten Knie zugezogen und musste daraufhin operiert werden. Der deutsche Teamarzt Volker Jägemann erklärte, dass beim Abtrainieren das vordere Kreuzband, das Innenband und der Innenmeniskus gerissen seien. Zudem sei der Schienbeinkopf des dreimaligen Rodel-Olympiasiegers gebrochen.

Derzeit ist völlig unklar, ob der nach den Olympischen Spielen in Turin zurückgetretene Berchtesgadener sein anderthalbjähriges Studium an der Trainerakademie Köln pünktlich im April beginnen kann. "Wir hoffen, dass er zumindest am theoretischen Teil teilnehmen kann. Das ist eine sehr schwere Verletzung, das Knie wird viele Monate nicht belastbar sein", erklärte Jägemann.

© SID

Startseite
Serviceangebote