Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rodeln Weltcup Erneuter Vierfach-Triumph für deutsche Rodlerinnen

Zweiter Start, zweiter Sieg: Silke Kraushaar-Pielach hat auch das Weltcup-Rennen der Rodlerinnen in Park City gewonnen. Sylke Otto, Anke Wischnewski und Tatjana Hüfner machten den deutschen Triumph perfekt.

Silke Kraushaar-Pielach bleibt eine Klasse für sich. Die Olympia-Zweite aus Oberhof feierte beim zweiten Weltcup-Rennen der Rodlerinnen in Park City ihren zweiten Saisonsieg. Ihr insgesamt 30. Weltcup-Erfolg in 1:27,268 Minuten krönte auf der Olympia-Bahn von 2002 einen neuerlichen Vierfach-Triumph der deutschen Rodlerinnen, denn Olympiasiegerin Sylke Otto (0,265 Sekunden zurück) und Anke Wischnewski (0,457) und die Olympia-Dritte Tatjana Hüfner (beide Oberwiesenthal/0,556) belegten die Ränge zwei bis vier.

In der Weltcup-Gesamtwertung hat Kraushaar-Pielach nach dem insgesamt 66. Erfolg einer deutschen Rodlerin im Weltcup hintereinander mit der Optimal-Ausbeute von 200 Punkten einen Vorsprung von 45 Zählern auf Wischnewski. Otto folgt weitere zehn Zähler zurück auf dem dritten Platz.

© SID

Startseite
Serviceangebote