Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rodeln Weltcup Sprintrennen feiert Premiere in Altenberg

Der Rodel-Weltverband führt beim Weltcup im kommenden Winter Sprintrennen ein. Ein erster Test der neuen Disziplin soll vor der dem siebten Weltcup-Rennen in Altenberg stattfinden.
Sprintrennen erweitern zukünftig den Weltcup-Kalender. Foto: AFP Quelle: SID

Sprintrennen erweitern zukünftig den Weltcup-Kalender. Foto: AFP

(Foto: SID)

Die Rodler führen im kommenden Winter Sprintrennen und höhere Prämien ein. Zudem beschloss der Rodel-Weltverband FIL, die Saison des Viessmann-Weltcups um ein auf nunmehr neun Renn-Wochenenden zu erweitern.

Das Sprintrennen, das am 23. Januar im Vorfeld des Weltcups in Altenberg zum ersten Mal durchgeführt werden soll, lehnt sich am bereits etablierten Staffel-Wettkampf an. Im Gegensatz zum klassischen Rodelstart können beim Sprintrennen die Athleten nicht selbst über ihren Startzeitpunkt entscheiden, sondern müssen möglichst schnell auf ein von einem Zufallsgenerator ausgelösten Signal reagieren.

Anstieg der Preisgelder

Die Gesamtsumme der ausgeschütteten Preisgelder steigt um ein Drittel auf knapp 40 000 Euro. Der Weltcup-Gesamtsieg bei Damen und Herren ist jeweils mit 4 000 Euro dotiert, bei den Doppelsitzern werden 5 000 Euro ausgelobt.

Die neue Weltcup-Saison beginnt am 29. November in Innsbruck/Igls. Die vier Weltcups auf deutschem Boden finden in Winterberg (13./14. Dezember), Königssee (3./4. Januar), Oberhof (17./18. Januar) sowie Altenberg (24./25. Januar) statt. Saison-Höhepunkt ist die WM vom 6. bis 8. Februar 2009 im Olympia-Ort von 1932 und 1980 Lake Placid/USA.

© SID

Startseite
Serviceangebote