Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Russland und Frankreich machen den Sack zu

Titelverteidiger Russland und Frankreich haben sich erneut die Teilnahme am Fed-Cup-Finale gesichert. Anastasia Myskina holte den entscheidenden Punkt für die Russinnen, Amelie Mauresmo machte den Sack für Frankreich zu.

Im Fed-Cup-Finale 2005 kommt es zu einer Neuauflage des Vorjahres-Endspiels. Titelverteidiger Russland und Vorjahresfinalist Frankreich kämpfen erneut um den Titel. Im Halbfinale gegen die USA in Moskau gewann die letztjährige French-Open-Siegerin Anastasia Myskina mit dem 6:2, 6:4 gegen Jill Craybas den entscheidenden dritten Punkt. In Aix-en-Provence brachte Amelie Mauresmo ihre Mannschaft mit dem 6:3, 6:1 gegen die Spanierin Nuria Llagostera Vives mit 3:0 in Führung.

Im vergangenen Jahr hatte Frankreich das Finale in Moskau mit 2:3 verloren. Dieses Mal haben die Französinnen am 17./18. September Heimrecht.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%