Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schwimmen Meeting Lurz und Kamrau-Corestein siegen in Warnemünde

Fette Beute für die Schwimmer Thomas Lurz und Britta Kamrau-Corestein: Die deutschen Langstrecken-Weltmeister kassieren für ihre Siege über 12,5km bei einem Einladungsrennen vor Warnemünde jeweils 5 000 Dollar.

Dieser Auftritt in der Ostsee hat sich wahrlich gelohnt: Die deutschen Langstrecken-Weltmeister Thomas Lurz (Würzburg) und Britta Kamrau-Corestein (Rostock) gewannen vor Warnemünde das Einladungsrennen über 12,5km. Das Schwimm-Duo kassierte dafür jeweils das Rekordpreisgeld von 5 000 Dollar.

Lurz setzte sich in 2:50:54,39 Stunden vor dem Niederländer Marten van der Wijden (2:51:26,27) und dem Mainzer Christian Hein (2:51:27,27) durch. Hinter Kamrau-Corestein (3:00:17,12) kamen Cathleen Rund (Wiesbaden) mit rund sechs Minuten Rückstand und Jana Pechanova (Tschechien/elf Minuten zurück) ins Ziel. Für Platz zwei gab es 3 000 Dollar, der Dritte kassierte noch 1 000 Dollar.

© SID

Startseite
Serviceangebote