Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schwimmen Olympia Foster mit 38 Jahren in Peking dabei

Mark Foster wird in Peking an seinen fünften Olympischen Sommerspielen teilnehmen. Der Brite qualifizierte sich über 50m Freistil bei den britischen Meisterschaften in Sheffield.

Aller guten Dinge sind Fünf. So zumindest für den britischen Schwimmer Mark Foster. Der Sprinter konnte sich mit seinem Sieg über 50m Freistil in 22,30 Sekunden bei den britischen Meisterschaften in Sheffield zum fünften Mal ein Ticket für Olympische Sommerspiele sichern. Im Mai feiert der Engländer seinen 38. Geburtstag. Der Schwimmer startete 1988 in Seoul zum ersten Mal bei Olympia, verpasste aber vor vier Jahren die Teilnahme an den Spielen in Athen.

"Ich habe nur versucht, als Erster im Ziel zu sein", sagte der sechsmalige Kurzbahn-Weltmeister mit den graumelierten Schläfen zu seinem Sieg. Mit seinem Ticket für Peking ist Foster damit im Schwimmen auch der erste Athlet, der sich fünfmal für Olympia qualifizierte.

Diesen Rekord muss sich Foster in Peking möglicherweise bald noch mit einer Frau teilen. In den USA bereitet sich die bereits 41 Jahre alte Dara Torres ebenfalls auf ihre fünften Spiele vor. Sie will sich bei den "US-Trials" in Omaha (30. Juni bis 6. Juli) über 50m und 100m Freistil qualifizieren. Über beide Strecken gewann sie 2000 in Sydney mit 33 Jahren jeweils Bronze. Torres wäre dann auch die älteste Teilnehmerin im Schwimmen.

© SID

Startseite
Serviceangebote