Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schwimmen Olympia Kovacs hat die Lust am Schwimmsport verloren

Olympiasiegerin Agnes Kovacs sieht ihren Ruf durch einen haltlosen Dopingverdacht beschädigt. Bei Olympia wird Ungarns Schwimmstar deshalb nicht an den Start gehen, im Juli will Kovacs ihre Karriere endgültig beenden.

Agnes Kovacs will den Schwimmsport endgültig hinter sich lassen. Die Sydney-Olympiasiegerin verzichtet nicht nur auf die Olympischen Spiele in Peking, sondern will nach den ungarischen Meisterschaften im Juli ihre Schwimm-Karriere beenden.

Die 26-Jährige hatte als Grund für ihre Olympia-Absage angegeben, dass sie ihren Ruf als beschädigt ansieht, nachdem sie zunächst in Dopingverdacht geraten, dann aber freigesprochen worden war.

© SID

Startseite
Serviceangebote