Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schwimmen Weltcup Maurer siegt wieder an der italienischen Küste

Nur eine Woche nach ihrem Sieg bei der Langstrecken-WM gewann Angela Maurer auch den Weltcup an gleicher Stelle. Die Mainzerin durchquerte den Golf von Neapel in 7:10:13,0 Stunden.

Angela Maurer scheint sich im Golf von Neapel wohl zu fühlen. Eine Woche nach ihrem Triumph bei den Weltmeisterschaften im Langstreckenschwimmen sicherte sich 31-Jährige Mainzerin auch den Sieg im Weltcup-Rennen an gleicher Stelle. Nach 7:10:13,0 Stunden und 36 Kilometern von der Insel Capri nach Neapel überquerte die 25-km-Weltmeisterin als Erste die Ziellinie und verwies die Rostockerin Britta Kamrau-Corestein (7:11,37,0 Stunden) auf den zweiten Platz.

Bei den Männern kam der Wiesbadener Alexander Studzinski nach 7:11:49,0 Stunden beim Sieg des Russen Juri Kudinow (7:08:57,0) auf den fünften Platz. In der Gesamtwertung führt weiterhin der bulgarische Vorjahres-Weltcupsieger Petar Stoitschew.

© SID

Startseite
Serviceangebote