Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Shorttrack International Deutsche Shorttracker verpassen Podium

Die Dresdnerin Christin Priebst erreichte bei der Shorttrack-EM in Lettland den vierten Platz. Paul Herrmann, ebenfalls aus Dresden, landete bei den Männern auf Rang fünf.

Die Dresdener Christin Priebst und Paul Herrmann sind zum Auftakt der Shorttrack-Europameisterschaften in Ventspils/Lettland knapp an den Medaillenrängen vorbeigeschrammt. Priebst fehlten dabei als Vierte des 1500m-Laufs in 2:29,110 Minuten nur 51 Hunderstelsekunden zu Bronze, Herrmann wurde über dieselbe Distanz in 2:16,954 Minuten Fünfter.

Den Titel bei den Männer gewann Lokalmatador Haralds Silovs (2: 16,377) vor den Russen Wjatscheslaw Kurginjan (2:16,471) und Ruslan Sacharow (2:16,545). Bei den Frauen siegte die Italienerin Arianna Fontana (2:28,559) vor der Russin Nina Jewtejewa (2:28,990) und der Tschechin Katerina Novotna (2:29,059).

© SID

Startseite