Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Siem zu unkonstant für den Cut

Bei den Scottish Open in Glasgow hat Golf-Profi Marcel Siem den Cut um einen einzigen Schlag verpasst. Dem Ratinger wurde eine miserable 73er-Auftaktrunde auf dem Par-71-Kurs zum Verhängnis.

Ein schwacher Auftakt hat Golf-Profi Marcel Siem bei den Scottish Open in Glasgow das Genick gebrochen. Trotz einer sehr guten 68er-Runde ist der Ratinger knapp am Cut gescheitert. Nach seiner schwachen 73er-Auftaktrunde spielte Siem auf dem Par-71-Kurs zwar drei Schläge unter Par, doch mit insgesamt 141 Schlägen landete der einzige Deutsche im Feld nur auf dem 73. Platz. 140 Schläge hätten zum Cut für die beiden Schlussrunden gereicht.

Die Führung nach zwei Runden hat unterdessen der Niederländer Maarten Lafeber mit 130 Schlägen vor dem Argentinier Angel Cabrera (131) übernommen.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite