Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ski alpin National Neureuther setzt mit dem Training aus

Felix Neureuther muss nach einer erlittenen Gesichtsprellung eine Trainingspause einlegen. Die Verletzung zog sich der 23-Jährige beim Riesen-Slalom im italienischen Predazzo zu.

Nach einer unfreiwilligen Begegnung der schmerzhaften Art muss der Ski-Rennläufer Felix Neureuther vorübergehend mit dem Training aussetzen. Bei den internationalen Zoll-Ski-Wettbewerben im italienischen Predazzo fädelte der Partenkirchener im Riesenslalom so unglücklich ein, dass ihm trotz Helm eine Torstange auf die linke Gesichtshälfte klatschte. Neureuther erlitt ein Prellung. "Ich muss ein paar Tage mit dem Skifahren pausieren", sagte er. Der Teilnahme bei seinem Heim-Rennen in Garmisch-Partenkirchen (9. Februar) steht aber nichts im Wege.

© SID

Startseite
Serviceangebote