Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ski alpin Weltcup Cuche dominiert erstes Training in Kitzbühel

Didier Cuche ist im ersten Training für die Weltcup-Abfahrt in Kitzbühel überlegen zur Bestzeit gefahren. Im Ziel war der Schweizer über eine Sekunde schneller als der zweitplatzierte Österreicher Michael Walchhofer.

Ein dickes Ausrufezeichen hat Didier Cuche beim ersten Training für die Weltcup-Abfahrt in Kitzbühel am Samstag gesetzt. Bei seiner Fahrt auf der berühmten "Streif" war der Schweizer in 1:58,01 Minuten über eine Sekunde schneller als Michael Walchhofer aus Österreich (1:59,08). Auf Platz drei kam Cuches Landsmann Didier Defago.

Die beiden deutschen Starter zogen sich achtbar aus der Affäre. Stephan Keppler landete mit einem Rückstand von 4,10 Sekunden auf Rang 24, lag aber nur etwas mehr als eine Sekunde hinter den Top 10. Johannes Stehle (Obermaiselstein) war 4,38 Sekunden langsamer als Cuche und damit 27. der 67 Athleten.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite