Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ski alpin Weltcup Cuche dominiert Training in Gröden

Beim ersten Training zur Weltcup-Abfahrt in Gröden ist der Schweizer Didier Cuche Bestzeit gefahren. Auf der "Saslong" blieben die deutschen alpinen Skirennläufer auf den Plätzen 59, 60 und 71 weit zurück.

Ansprüche auf den Sieg bei der Weltcup-Abfahrt am Samstag in Gröden hat Didier Cuche angemeldet. Beim ersten Training am Mittwoch legte der Schweizer die Bestzeit auf die Piste. In 1:59,10 Minuten lag Cuche auf der "Saslong" 0,28 Sekunden vor Patrik Jaerbyn (Schweden) und 0,37 Sekunden vor Hans Grugger (Österreich). Weit zurück blieben die deutschen Rennläufer. Johannes Stehle (Obermaiselstein/3,07 zurück), Stephan Keppler (Ebingen/3,25) und Mathias Wölfl (Neuaubing/5,59) belegten die Ränge 59, 60 und 71.

© SID

Startseite
Serviceangebote