Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ski alpin Weltcup Italienisches Duo in Alta Badia vorn

Davide Simoncelli und sein italienischer Landsmann Massimiliano Blardone liegen nach dem ersten Durchgang des Weltcup-Riesenslaloms in Alta Badia in Führung. Der US-Amerikaner Daron Rahlves folgt auf Rang drei.

Zwei Italiener liegen nach dem ersten Durchgang des Weltcup-Riesenslaloms in Alta Badia in Führung. Davide Simoncelli erreichte in 1:12,08 Minuten die Bestzeit und hat damit einen Vorsprung von 0,12 Sekunden vor seinem Landsmann Massimiliano Blardone. Rang drei belegt der Amerikaner Daron Rahlves (1:12,64). Gesamtweltcupsieger Bode Miller (USA) ist bereits ausgeschieden, ebenso Marco Büchel (Liechtenstein), der am Vortag in Gröden die Abfahrt gewonnen hatte. Andreas Ertl aus Lenggries verpasste als einziger deutscher Starter die Teilnahme am zweiten Durchgang: Er belegte in 1:16,07 Minuten nur Rang 56.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite