Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ski alpin Weltcup Jury sagt Abschlusstraining in Kitzbühel ab

Aufgrund der aktuellen Wettervorhersage hat die Renn-Jury das letzte Training für die Weltcup-Abfahrt am Samstag in Kitzbühel abgesagt. Die Übungseinheit war für Donnerstag angesetzt.

Wegen einer ungünstigen Wetterprognose ist das Abschluss-Training für die Weltcup-Abfahrt am Samstag in Kitzbühel am Mittwoch von der Renn-Jury abgesagt worden. Die Übungseinheit war für Donnerstag angesetzt. In Kitzbühel soll es regnen. Auch für den Freitag, wenn auf der berühmt-berüchtigten "Streif" zunächst der Super-G ausgetragen werden soll, werden Niederschläge erwartet. In den beiden bisherigen Trainingsläufen für die Abfahrt hatten die Schweizer Didier Cuche und Didier Defago die Bestzeit erzielt.

© SID

Startseite