Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ski alpin Weltcup Stehle in Chamonix nicht am Start

Johannes Stehle wird verletzungsbedingt bei der Weltcup-Abfahrt am Samstag in Chamonix nicht an den Start gehen. Stehle erlitt in Kitzbühel eine Gelenksverstauchung sowie eine leichte Knochenprellung im rechten Knie.

Ski-Rennläufer Johannes Stehle muss verletzungsbedingt eine Pause einlegen. Der 26-Jährige wird somit auf seinen geplanten Start bei der Weltcup-Abfahrt am Samstag im französischen Chamonix verzichten. Der Sportsoldat aus Obermaiselstein hat sich bei seinem Sturz auf der legendären "Streif" in Kitzbühel am vergangenen Wochenende eine Gelenksverstauchung sowie eine leichte Knochenprellung im rechten Knie zugezogen und kann somit nicht antreten.

"Wir hoffen, dass Johannes in Val d'Isere wieder am Start sein kann", sagte Männer-Cheftrainer Christian Scholz. Im WM-Ort von 2009 steht am 2. März die achte von zehn Abfahrten des Winters an. Nach Stehles Ausfall ist Stephan Keppler (Ebingen) der einzige deutsche Athlet in Chamonix. Nach der Abfahrt wird dort am Sonntag eine Super-Kombination ausgetragen.

© SID

Startseite
Serviceangebote