Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ski alpin Weltcup Team Österreich holt Weltcupsieg

Die Premiere des Mannschaftswettbewerbs im alpinen Ski-Weltcup hat im schweizerischen Lenzerheide Österreich gewonnen. Die Schweiz und Italien landeten auf den Rängen zwei und drei. Ein deutsches Team war nicht am Start.

Österreichs Alpine haben die Premiere des erstmals im Weltcup ausgetragenen Mannschaftswettbewerb für sich entschieden. Die amtierenden Weltmeister siegten beim Finale der alpinen Saison in Lenzerheide in der Schweiz mit 23 Punkten vor Italien (29) und Frankreich (31). Neben zahlreichen Spitzenläufern fehlte mangels einsatzfähiger Athleten auch eine deutsche Mannschaft.

Der Wettbewerb mit maximal drei Frauen und drei Männern pro Mannschaft war bei den Weltmeisterschaften 2005 erstmals ausgetragen worden, damals gewann das Sextett des Deutschen Skiverbandes (DSV) üerraschend die Goldmedaille. Das Resultat des "Nations Team Event" zählt im Weltcup nur für die Nationenwertung.

© SID

Startseite