Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ski alpin Weltcup Weltcup-Slalom in Wengen findet ohne Vogl statt

Wegen einer Hüftverletzung verzichtet Alois Vogl auf den Start beim Weltcup-Slalom im schweizerischen Wengen am Samstag. "Ich habe immer noch starke Schmerzen", sagt der 35-Jährige.

Für Alois Vogl kommt der Weltcup-Slalom im schweizerischen Wengen zu früh. Der DSV-Athlet aus Zwiesel hat seinen Start für das Rennen am Samstag kurzfristig abgesagt. Der 35-jährige Routinier laboriert an einer Kapselverletzung in der linken Hüfte, die er sich in der Vorwoche im Training zugezogen hatte. "Ich habe immer noch starke Schmerzen", sagt der Slalomspezialist. "Unter diesen Voraussetzungen macht ein Start keinen Sinn."

Neben Felix Neureuther (Partenkirchen) werden nun Stefan Kogler (Schliersee) und Christian Wanninger (Reichertshofen) an den Start gehen.

© SID

Startseite
Serviceangebote