Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ski-WM Bronze für Deutschland im Team-Wettbewerb

Lena Dürr, Maria Höfl-Riesch, Felix Neureuther und Fritz Dopfer holen im kleinen Finale gegen Kanada die dritte deutsche Medaille bei den Titelkämpfen. Dabei ging es verdammt knapp zu.
Kommentieren
Das deutsche Team um Neureuther (r.) und Höfl-Riesch (l.) gewinnt Bronze in Schladming. Quelle: SID

Das deutsche Team um Neureuther (r.) und Höfl-Riesch (l.) gewinnt Bronze in Schladming.

(Foto: SID)

Schladming Die deutschen Ski-Rennläufer haben bei der WM in Schladming Bronze im Team-Wettbewerb gewonnen. Lena Dürr, Maria Höfl-Riesch, Felix Neureuther und Fritz Dopfer holten im dramatischen kleinen Finale gegen Kanada die dritte deutsche Medaille bei den Titelkämpfen. Gold gewann Österreich, Silber Schweden.

Für das DSV-Team rettete Schlussläufer Dopfer mit seinem Sieg gegen Philip Brown einen Vorsprung von einer Hundertstelsekunde ins Ziel und damit ein 2:2 nach den vier Duellen. In der Addition der besten Laufzeiten lag Deutschland damit am Ende drei Hundertstel vorne.

Deutschland hatte bei der Premiere des Team-Wettbewerb 2005 die Goldmedaille gewonnen. Damals wurde aber noch ein anderer Modus gefahren.

Startseite

0 Kommentare zu "Ski-WM: Bronze für Deutschland im Team-Wettbewerb"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote