Skispringen Weltcup Nur Romören in der Qualifikation vor Schmitt

Nach dem Absturz in Lillehammer hat sich Martin Schmitt mit Platz zwei in der Qualifikation zum Springen in Oslo wieder rehabilitiert. Weiter flog nur Björn Einar Romören.

Der am Freitag in Lillehammer mit dem letzten Platz noch so enttäuschende Martin Schmitt hat in der Qualifikation des Weltcup-Skispringens in Oslo den zweiten Platz belegt. Mit 119 Metern landete der Furtwanger hinter dem Norweger Björn Einar Romören (121 Meter). Neben Schmitt schafften auch die anderen vier deutschen Starter die Qualifikation. Michael Uhrmann (Rastbüchl/114) wurde Siebter, Michael Neumayer (Berchtesgaden/112) belegte Platz 14 und Georg Späth (Oberstdorf/110,5) Platz 15.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote