Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Skispringen Weltcup Schmitt und Neumayer scheitern in Qualifikation

Die deutschen Skispringer Martin Schmitt und Michael Neumayer sind beim Weltcup in Harrachov bereits in der Qualifikation gescheitert. Der Österreicher Andreas Kofler schaffte derweil mit 141 Metern den weitesten Sprung.

Beim Skisprung-Weltcup in Harrachov war für Martin Schmitt und Michael Neumayer bereits in der Qualifikation Endstation. Beide Springer mussten bei schwierigem Rückenwind von der Schanze, landeten jeweils bei 118 Metern und verpassten mit den Rängen 54 und 55 den anschließenden ersten Durchgang.

Der Österreicher Andreas Kofler gewann die Qualifikation mit 141 Metern, Alexander Herr (Rohrhardsberg) wurde mit 138 Metern Siebter. Michael Uhrmann (Rastbüchl/11./133,5 m), Georg Späth (Oberstdorf) und Jörg Ritzerfeld (Oberhof) sind ebenfalls in der fünften Saison-Konkurrenz dabei.

Die Qualifikation war am Freitag wegen zu starkem und extrem drehendem Wind abgesagt worden.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite