Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Snowboard Weltcup "Silber-Amelie" Kober carvt nur auf Platz 29

Amelie Kober musste sich nach ihrem überraschenden Gewinn der olympischen Silbermedaille beim Weltcup vor den Toren von St. Petersburg mit dem 29. Rang begnügen. Die Österreicherin Doris Günther holte sich den Sieg.

Nach ihrem Silber-Coup bei den Olympischen Winterspielen in Turin ist Amelie Kober wieder im harten Alltag des Snowboard-Weltcups angekommen. Im Tuutari Park vor den Toren St. Petersburgs kam die Olympia-Zweite im Parallelslalom nicht über den 29. Platz hinaus. Die Miesbacherin war beim Sieg der Österreicherin Doris Günther chancenlos.

Bei den Männern triumphierte der Schweizer Olympia-Zweite Simon Schoch. Abgeschlagen im Hinterfeld lagen Patrick Bussler (Lenggries) und Gerhard Unterkofler (Stuttgart) auf den Plätzen 25 und 28.

© SID

Startseite
Serviceangebote