Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Snowboard Weltcup Snowboard-Crosser mit durchwachsenem Start

Konstantin Schad und David Speiser haben beim Weltcup-Auftakt in Chapelco/Argentinien einen durchwachsenen Start hingelegt. Schad wurde 14., Speiser folgte auf Platz 16.
Die deutschen Snowboarder erlebten einen mäßigen Saisonstart. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Die deutschen Snowboarder erlebten einen mäßigen Saisonstart. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Die deutschen Snowboard-Crosser haben beim Weltcup-Auftakt im argentinischen Chapelco einen durchwachsenen Start in den Olympia-Winter erlebt. Konstantin Schad aus Miesbach wurde 14. und war bester der drei Starter des Snowboard Verbandes Deutschland (SVD). Der Oberstdorfer David Speiser belegte Rang 16. Deutsche Damen waren nicht am Start. Tagessiege gingen an Pierre Vaultier (Frankreich) und Maelle Ricker aus Kanada.

© SID

Startseite
Serviceangebote