Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tennis ATP Ausgelaugter Federer schlägt nicht in Halle auf

Die Tennisfans in Halle müssen bei den Gerry Weber Open ohne den Weltranglistenersten auskommen. Nach der Finalniederlage bei den French Open sagte Roger Federer seine Teilnahme aus Angst vor einer Verletzung ab.

Die Gerry Weber Open im westfälischen Halle gehen ohne Titelverteidiger Roger Federer über die Bühne. Der Weltranglistenerste aus der Schweiz hat seine Teilnahme am ATP-Turnier wenige Stunden vor dem Beginn abgesagt. "Nach dem langen Finale in Paris möchte ich auf jeden Fall eine Verletzung vermeiden. Daher kann ich meinen Titel in Halle leider nicht verteidigen", erklärte der 25-Jährige am Montag auf seiner Internetseite.

Federer hatte am Sonntag das Finale der French Open in Paris gegen den Spanier Rafael Nadal nach 3:10 Stunden in vier Sätzen verloren. Das einzige deutsche Rasenturnier in Halle hatte der Ausnahmespieler zuletzt viermal in Folge gewonnen. "Ich freue mich schon jetzt darauf, 2008 wieder nach Halle zu kommen", sagte Federer weiter.

© SID

Startseite
Serviceangebote