Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tennis ATP Haas verpasst durch Aus in Paris den Masters Cup

Tennisprofi Tommy Haas ist im Achtelfinale des ATP-Turniers von Paris in drei Sätzen am Russen Michail Juschni gescheitert. Damit findet auch der Masters Cup (11. bis 18. November) in China ohne den 29-Jährigen statt.

Ziel knapp verfehlt: Daviscupspieler Tommy Haas hat das Saisonfinale der acht weltbesten Tennisprofis in Schanghai verpasst. Der 29-Jährige verlor im Achtelfinale von Paris gegen den Russen Michail Juschni mit 4:6, 6:1, 3:6 und hat damit keine Chance mehr, sich noch für den Masters Cup (11. bis 18. November) in China zu qualifizieren. "Ich habe mein Ziel Schanghai verpasst, damit kann ich nicht zufrieden sein", sagte Haas nach der Niederlage gegen Juschni: "Allerdings muss ich gestehen, dass ich auch froh darüber bin, die Saison jetzt beenden zu können."

Weiterhin gute Chancen auf ein Ticket nach Schanghai hat der junge Brite Andy Murray, der mit einem 6:4, 6:2 gegen den Franzosen Fabrice Santoro das Viertelfinale erreichte. Derweil verlor der längst für den Masters Cup qualifizierte Roger Federer zum zweiten Mal innerhalb von elf Tagen gegen den Argentinier David Nalbandian. Nach der Niederlage im Finale von Madrid zog der Weltranglistenerste aus der Schweiz jetzt auch im Achtelfinale von Paris mit 4:6, 6:7 den kürzeren.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite