Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tennis ATP Nadal eine Nummer zu groß für Gremelmayr

Für Denis Gremelmayr war Rafael Nadal beim ATP-Turnier in Barcelona eine Nummer zu groß. Im Halbfinale unterlag der Mannheimer dem topgesetzten Nadal glatt mit 1:6, 0:6.

Für Denis Gremelmayr hat es zum zweiten Mal binnen zwei Wochen nicht zum Einzug ins Finale eines ATP-Turniers gereicht. In Barcelona unterlag der Mannheimer dem topgesetzten Rafael Nadal glatt mit 1:6, 0:6. Der Spanier trifft im Endspiel auf seinen Landsmann David Ferrer. Die Nummer zwei der Setzliste bezwang Stanislas Wawrinka (Schweiz/Nr. 14) 7:6 (10:8), 6:3.

Gremelmayr hatte zuvor im Viertelfinale mit 6:2, 3:6, 7:6 (9: 7) gegen den Spanier Nicolas Almagro, Nummer zehn der Setzliste, gewonnen. Der 26-Jährige gewann zuvor im Achtelfinale gegen den Russen Dimitri Tursunow und in der zweiten Runde gegen den an Nummer vier gesetzten US-Amerikaner James Blake. Mitte April hatte Gremelmayr im portugiesischen Estoril erstmals ein Halbfinale auf der ATP-Tour erreicht.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite