Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tennis ATP Nadal weiter nicht zu stoppen

Noch zwei Siege fehlen Rafael Nadal um den Rekord auf Sand von Guillermo Vilas einzustellen. Der Spanier feierte im Viertelfinale des ATP-Turniers von Rom mit dem Erfolg über Fernando Gonzalez aus Chile Sieg Nr. 51.

Tennisprofi Rafael Nadal bleibt auf Sand weiterhin das Nonplusultra. Dem Spanier fehlen nur noch zwei Siege zur Einstellung des Uralt-Siegrekords von Guillermo Vilas. Im Viertelfinale des ATP-Turniers der Masters-Serie in Rom bezwang der French-Open-Sieger den Chilenen Fernando Gonzalez 6:3, 6:4 und feierte damit den 51. Sieg in Folge auf Sand. Die Bestmarke des Argentiniers Vilas aus dem Jahr 1977 liegt bei 53 Erfolgen in Serie.

Im Halbfinale trifft Nadal auf den Franzosen Gael Monfils, der sich in zwei Sätzen 6:2, 6:3 gegen den US-Amerikaner Andy Roddick durchsetzte. Im Endspiel wären der Weltranglistenerste Roger Federer oder Weltmeister David Nalbandian die letzte Hürde zur Einstellung des Rekords. Der Schweizer Federer besiegte in der Runde der letzten Acht den Spanier Nicolas Almagro erst nach hartem Kampf 6:3, 6:7 (2:7) und 7:5, der Argentinier Nalbandian hatte dagegen gegen den Kroaten Mario Ancic bei seinem 6:3, 6:3-Sieg keine Mühe.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite