Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tennis ATP Roddick und Federer erreichen Achtelfinale

Beim ATP-Turnier in Miami ist das Achtelfinale komplett. Mit dabei sind weiterhin die Favoriten Andy Roddick, Roger Federer, Rafael Nadal und Nikolai Dawydenko.

Nach Rafael Nadal, der sich bereits am Sonntag gegen Nicolas Kiefer durchgesetzt hatte, sind auch die Turnierfavoriten Roger Federer, Andy Roddick und Nikolai Dawydenko beim ATP-Masters in Miami ins Achtelfinale eingezogen. Deutsche Spieler sind nicht mehr im Turnier vertreten.

Der topgesetzte Schweizer Federer profitierte in seinem Duell gegen Robin Söderling von einer krankheitsbedingten Aufgabe des Schweden beim Stand von 6:4, 3:0 für Federer. Lokalmatador Roddick ließ die US-Fans jubeln, als er den Tschechen Ivo Mirnar mit 7:6 (7:4), 6:4 besiegte. Unter den begeisterten Zuschauern war auch seine Freundin Brooklyn Decker - erst kurz vor dem Spiel hatte Roddick die Verlobung mit ihr offiziell bekanntgegeben.

Etwas mehr Mühe hatte Dawydenko beim Lösen seines Achtelfinaltickets. Der Italiener Simone Bolelli leistete dem Russen zwei Sätze lang heftigen Widerstand, musste sich dann aber mit 7:6 (7:5), 5:7, 1:6 geschlagen geben. Der an Nummer vier gesetzte Dawydenko trifft nun auf den Kroaten Mario Ancic.

© SID

Startseite
Serviceangebote