Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tennis Australian Open Blaues Auge für Jankovic, Henin ohne Probleme

Die an Nummer drei gesetzte Serbin Jelena Jankovic hat sich bei den Australian Open mit einem 2:6, 6:2, 12:10 gegen Tamira Paszek aus Österreich in Runde zwei gezittert. Kurzen Prozess machte hingegen Justine Henin.

Jelena Jankovic hat bei den Australian Open nur knapp das Erstrunden-Aus verhindern können. Die zuletzt durch eine Oberschenkel-Verletzung behinderte Serbin musste gegen die Österreicherin Tamira Paszek drei Matchbälle abwehren, ehe sich die Nummer drei der Setzliste noch mit 2:6, 6:2, 12:10 in Runde zwei rettete. Insgesamt schlug die erst 17 Jahre alte Paszek fünfmal zum Matchgewinn auf, ehe sie sich nach 3:09 Stunden geschlagen geben musste.

Keine Mühe hatte die Weltranglisten-Erste Justine Henin aus Belgien, die gegen die Japanerin Aiko Nakamura 6:2, 6:2 die Oberhand behielt. Aus der Favoriten-Gilde schafften auch Maria Scharapowa (6:4, 6:3 gegen Jelena Kostanic) und Titelverteidigerin Serena Williams (6:3, 6:3 gegen Jarmila Gajdosova) souverän den Einzug in die zweite Runde.

© SID

Startseite