Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tennis Davis Cup Frankreich im Davis Cup vor Finaleinzug

Frankreich steht vor dem Sprung in das Davis-Cup-Finale. Michael Llodra und Gael Monfils brachten den neunmaligen Sieger Frankreich gegen Argentinien mit 2:0 in Führung.
Siegreich: Frankreichs Gael Monfils. Foto: SID Images/AFP/Jean-Philippe Ksiazek Quelle: SID

Siegreich: Frankreichs Gael Monfils. Foto: SID Images/AFP/Jean-Philippe Ksiazek

(Foto: SID)

Frankreich steht unmittelbar vor dem Einzug in das Finale des Davis Cups, der letztjährige Endspiel-Teilnehmer Tschechien muss dagegen zittern. Michael Llodra und Gael Monfils brachten den neunmaligen Sieger Frankreich im Halbfinale in Lyon gegen Argentinien mit 2:0 in Front. Arnauld Clement und Llodra können mit einem Sieg gegen das argentinische Doppel Eduardo Schwank und Horacio Zeballos schon am Samstag den entscheidenden dritten Punkt für die Franzosen holen. Das zweite Halbfinale zwischen Tschechien und Serbien ist nach je einem Sieg in den ersten Einzeln noch offen.

Llodra hatte zunächst im Beisein einiger Fußball-Profis von Schalkes Champions-League-Gegner Olympique Lyon gegen die argentinische Nummer eins Juan Monaco mit 7:5, 4:6, 7:5, 6:3 die Oberhand behalten, im Anschluss legte Frankreichs Topspieler Monfils mit einem 6:4, 2:6, 6:4, 6:3 gegen David Nalbandian nach.

In Belgrad ging Tschechien zunächst in Führung. Radek Stepanek setzte sich 4:6, 6:2, 6:4, 6:4 gegen die serbische Nummer eins Viktor Troicki durch. Ursprünglich sollte Stepanek auf den Weltranglistenzweiten Novak Djokovic treffen. Der US-Open-Finalist hatte seine Teilnahme jedoch wegen einer Magen-Darm-Grippe absagen müssen. Den 1:1-Ausgleich besorgte Janko Tipsarevic, der Tomas Berdych mit 7:5, 6:2, 2:6, 7:6 (7:5) besiegte.

© SID

Startseite
Serviceangebote