Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tennis Davis Cup Serben holten Pilic ins Daviscup-Team

Ein alter Hase soll das serbische Daviscup-Team zurück in die Weltgruppe führen. Niki Pilic, der die "Salatschüssel" bereits viermal als Teamchef gewinnen konnte, unterschrieb einen Berater-Vertrag.

Mit Hilfe von Deutschlands früherem Daviscup-Kapitän Niki Pilic wollen Serbiens Tennis-Asse um den Weltranglisten-Dritten Novak Djokovic den Aufstieg in die Weltgruppe schaffen. Der Kroate unterzeichnete einen Berater-Vertrag beim serbischen Verband für das Weltgruppen-Play-off zwischen dem Balkan-Team und Australien im September in Belgrad und soll dadurch Teamchef Roman Obradovic unterstützen.

Für Pilic ist die politisch delikate Aufgabe im Land von Kroatiens ehemaligem Kriegsgegner die dritte Station bei einem Daviscup-Team. 1988, 1989 und 1993 gewann der inzwischen 67 Jahre alte Ex-Profi mit Deutschland dreimal die "hässlichste Salatschüssel der Welt", ehe Pilic 2005 mit seinem Heimatland erneut erfolgreich war.

© SID

Startseite
Serviceangebote